PARTNERS
     AGENDA
      REFERENCES  
      THE GYM
NEWS     




Anna Ehrenstein | Eisa Jocson | Elisabeth von Samsonow | Howardena Pindell | Karin Ferrari | Kubra Khademi | Mel Baggs | Philipp Muerling | Sophia Süßmilch | Suzanne Lacy | Thenjiwe Niki Nkosi | Tianzhuo Chen | VALIE EXPORT Fran Klein | Puti Kaisar Mihara | mirabella paidamwoyo* dziruni | Karin Cheng | Romy Kolb | Betül Seyma Küpeli | Roman Kettner | Samantha Petz | Maque Pereyra | Adil Embaby | Silke Grabinger | Songül Cinar | Ivy Monteiro | Ahmet Simsek | Ina Holub | Mr. Move it! | Marissa Lobo  Faris Cuchi | Mzamo Nondlwana | Tamara Alegre | Marga Alfeirão | Cuba | Hyeji Nam | God’s Entertainment | Denise Palmieri | Myassa Kraitt | Geumhyung Jeong








The Gym ist ein hybrider Ort, der Ausstellung, Trainings und Performances ineinander verschränkt und sich als Gegenentwurf zu stereotypen Körperkulturen, marktkonformer Normierung und sonstigen Ausprägungen von neoliberal begründeter Selbstoptimierung versteht. Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit Weekly Classes, ausgiebigen Sunday Sessions und Mental Workouts bildet für fünf Wochen den pulsierenden Kern des Ausstellungsraums. Gemeinsam mit rund 40 teilnehmenden Künstler*innen, Trainer*innen und Performer*innen wird hier der Bewegungs- und Denkradius von inklusiver Körperpolitik und non-toxic Fitness erweitert, die Mind-Muscle-Connection gestärkt und Widerstandstraining für Körper, Geist und Seele offeriert. Pleasure inkludiert!













Ausstellung



The Gym trainiert unser körperliches und mentales Widerstandsvermögen im Sinne eines freudvollen Aktivismus und ruft zur individuellen und kollektiven Wiederaneignung von Körper und Geist auf. Die Ausstellung zeigt Positionen von Anna Ehrenstein, Eisa Jocson, Elisabeth von Samsonow, Howardena Pindell, Karin Ferrari, Kubra Khademi, Mel Baggs, Philipp Muerling, Sophia Süßmilch, Suzanne Lacy, Thenjiwe Niki Nkosi, Tianzhuo Chen, VALIE EXPORT. In ihrer jeweiligen Praxis tauchen die Künstler*innen unter die Oberfläche und suchen nach Strategien und Logiken des Widerstands, um Machtstrukturen aufzubrechen, Seh- und Wahrnehmungsmechanismen zu stören und herauszufordern. Die künstlerischen Arbeiten verstehen Protest als Trainingsprogramm für den Körper, nehmen patriarchal und kolonial geprägte Körperbilder auseinander oder spielen mit Versatzstücken aus der Fitnessindustrie und hinterfragen diese im Kontext eines neoliberalen Verständnis von Spiritualität.





Training

The Gym bietet mit zahlreichen Trainingseinheiten ein abwechslungsreiches Angebot. Die Weekly Classes stimulieren den Körper u.a. durch Praktiken wie Calisthenics, Yoga, Pilates oder Animal Flow. Die Sunday Sessions bieten als eintägige Formate intensive Workshops von Yoggaton bis Transformational Breathing, während die Mental Workouts den Geist aufpumpen, um  Kapillaren und Perspektiven zu erweitern. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Trainings sind so aufgebaut, dass sie für alle fördernd und fordernd sind und jede*r teilnehmen kann.





Weekly Classes



Self Defense Basics mit Puti am 9.11., 16.11., 23.11., 30.11.  sind ausgebucht +++From Disco to House mit Romy am 18.11. ist ausgebucht+++ Transformatives Atmen mit Songül am 27.11. ist ausgebucht+++ 5er Blocks können von mehreren Personen und für unterschiedliche Veranstaltungen verwendet werden (ausgenommen Sunday Sessions) +++ 







Calisthenics Workout
Fran Klein

Mittwoch, 17.00 – 18.30
Termine: 2.11., 9.11., 16.11., 23.11., 30.11.
Max. 15 Teilnehmer:innen



Calisthenics versteht sich als eine Form des Street Workouts, welches sich durch leichte Zugänglichkeit auszeichnet. In diesem Kurs werden wir ein Ganzkörperkrafttraining absolvieren und uns an das Erlernen von Skills, wie dem L-Sit und dem Elbow-Lever herantasten. Fran ist ausgebildete*r Fitness- und Personaltrainer*in in Wien und hat sich auf das Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht spezialisiert. Als queere Person versucht Fran dabei, anderen Menschen zu helfen durch die toxische Fitnesskultur zu navigieren und mehr Kontrolle über den eigenen Körper und seiner Handlungsfähigkeit zu erlangen.

Jetzt buchen >>



Self Defense Basics
Puti Kaisar Mihara

Mittwoch 19.00 – 20.30
Termine: 2.11., 9.11., 16.11., 23.11., 30.11.
Max. 15 Teilnehmer:innen


Self Defense Basics mit Puti am 9.11., 16.11., 23.11., 30.11. sind ausgebucht +++



Puti ist Kampfsporttrainerin, Tänzerin, Model und Schauspielerin. Sie ist Großmeisterin (Pendekar) im PMG=Sentak, einer traditionellen Kunst der  Selbstverteidigung, die ausschließlich aus dem Beobachten der Tier und Pflanzenwelt West-Sumatras in Indonesien entwickelt wurde. In ihrem Kurs vermittelt Puti u.a. Grundelemente der Selbstverteidigung, die Stärkung der eigenen Abwehrkräfte durch harmonische Bewegungen und gezielte Atemtechnik, und die Selbstverteidigung gegen äußere Angriffe durch effektive Techniken die auf die Um- bzw. Ableitung der gegnerischen Kraft hinzielen.

Jetzt buchen >>





Yoga mit Mwoyo*
mirabella paidamwoyo* dziruni

Donnerstag, 17.00 – 18.30
Termine: 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12.
Max. 15 Teilnehmer:innen




Mwoyo* mirabella paidamwoyo* ist zertifizierte Yogatrainer*in, Performer*in und bildende Künstler*in. In ihrem Kurs konzentriert sich Mwoyo* mirabella paidamwoyo* vor allem auf die bewusste Ausführung von Bewegungen, um so die inneren Verbindungen von Muskeln und Synapsen spürbar zu machen. Dabei unterstützen das längere Verweilen in unterschiedlichen Positionen, verlangsamte Bewegungsabläufe und eine bewusste Atmung, sich auf den eigenen Körper zu fokussieren. Und manchmal, während im Hintergrund Afrobeat läuft, kann die vermeintlich einfachste Übung zur großen Herausforderung werden: Don’t do anything. Just rest.

Jetzt buchen >>


 





Freestyle Journey
Karin Cheng

Donnerstag, 19.00 – 20.30
Termine: 3.11., 10.11., 17.11., 24.11., 1.12.
Max. 15 Teilnehmer:innen


Gemeinsam mit Karin werden wir in diesem Kurs in die Magie des Freestyle eintauchen und mit Charakter, Groove, Emotionen und Formen spielen. So werden tanzend Blockaden gelöst, Potentiale freigelegt und die eigene Körpersprache in Momenten der Improvisation erweitert. Als künstlerische Gestalterin durch Bewegung und Musik strebt Karin danach, individuelle und kulturelle Vielfalt zu leben, zu feiern und zu respektieren. Sie ist die "mother" des Kiki House of Dive und Gründerin von frisch getanzt - immer mit dem Ziel, die Stimmen von Nischengemeinschaften zu artikulieren und verstärken.



Jetzt buchen >>


From Disco to House
Romy Kolb

Freitag, 17.00 – 18.30
Termine: 4.11., 11.11., 18.11., 25.11., 2.12.

Max. 15 Teilnehmer:innen

From Disco to House mit Romy am 18.11. ist ausgebucht+++



Romy arbeitet als unabhängige Tanzschaffende. In ihrer Arbeit mit Menschen  ist ihr der freie und spielerische Zugang zum Tanz sehr wichtig und lädt zu einer rhythmische Reise durch die Musikgeschichte und den eigenen Körper ein. Musikalisch begleitet von Disco und House Musik werden Bewegungsmuster trainiert, die man sonst aus dem Club kennt. Ziel ist es durch Wiederholung der Bewegungen gemeinsam ins Schwitzen zu kommen, egal ob Vorkenntnisse vorhanden sind oder nicht.



Jetzt buchen >>




Pilates
Betül Seyma Küpeli

Freitag, 19.00 – 20.30
Termine: 4.11., 11.11., 18.11., 25.11., 2.12.
Max. 15 Teilnehmer:innen


Betül ist bildende Künstlerin, ausgebildete Pilates- und Functional-Trainerin und hat langjährige Erfahrung als Einzelcoach und Gruppentrainerin. Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining der Muskulatur, bei dem Atmung und Bewegung in Einklang gebracht werden. Der Schwerpunkt des Trainings liegt dabei auf der Körpermitte, auf Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Zentrierung, Konzentration, Kontrolle und Flow: die abwechslungsreiche Aktivierung des ‚Core’ stärkt die Flexibilität, muskuläre Ausdauer, Koordination und Gleichgewicht und sorgt für eine optimale (Körper-)Haltung.



Jetzt buchen >>








 

Functional Patterns: 
Move.Fight.Work
Roman Kettner

Samstag 17.00 – 18.30
Termine: 5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12.
Max. 15 Teilnehmer:innen


Funktionelles Training integriert mehrere Muskeln und Muskelgruppen gleichzeitig und zielt dabei darauf ab, die eigene Körperwahrnehmung zu sensibilisieren und mehr Stabilität und eine verbesserte Koordinationsfähigkeit zu entwickeln. Jenseits von Work – Life Balance wird hier kein Muskel isoliert und so kannst du mit Roman aka „The Kong“ in diesem Kurs funktionelle Bewegungsabläufe trainieren und Kraft, Balance, Flexibilität und Ausdauer weiter entwickeln.


Jetzt buchen >>







Animal Flow
Samantha Petz

Samstag 19.00 – 20.30
Termine: 5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12.
Max. 15 Teilnehmer:innen


Animal Flow ist ein innovatives Fitnessprogramm das bodengebundene Bewegungen mit Elementen aus verschiedenen Disziplinen des Körpergewichtstrainings kombiniert, um ein unterhaltsames, herausforderndes Training mit Schwerpunkt auf multi-planaren, flüssigen Bewegungen zu erstellen. Ausgehend vom ABC tierischer Bewegungsformen verhilft Animal Flow zu mehr Mobilität, Flexibilität, Stabilität, Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und neuromuskulärer Kommunikation. Sam ist Animal Flow Coach, Instruktorin/Regional Leader für Wien, Österreich und funktionelle Trainerin.


Jetzt buchen >>




Sunday Sessions




Yoggaton

Maque Pereyra

Sonntag 6.11., 13.00 – 17.00
Max. 25 Teilnehmer:innen



Yoggaton ist der Schnittpunkt von Yoga und Reggaeton und spiritueller und lustvoller
Aktivismus, um Körper zu dekolonisieren und Binaritäten herauszufordern. Diese Bewegungspraxis arbeitet auf/mit/von körperlichen, emotionalen, mentalen und spirituelle Ebenen. In dieser Session werden wir uns mit unserem Atem, der Musik und unseren Hintern verbinden. Maque ist eine in Berlin lebende multidisziplinäre Künstlerin, Tänzerin, DJ und Musikproduzentin, die sich in ihrer Arbeit mit Ermächtigung durch pleasure, Heilung und Spiritualität und Wissensproduktion mit und durch den Körper beschäftigt.



Jetzt buchen >>



Silkini

Adil Embaby & Silke Grabinger

Sonntag 13.11., 13:00 – 17:00
Max. 20 Teilnehmer*innen



Adil und Silke Grabinger sind zwei urbane Performer*innen die gemeinsam den Zugang zum Tanz mit dem Rollstuhl suchen und umsetzen. Ausgehend von Techniken urbaner Tanzstile und Einflüsse des Hip Hop versuchen sie, den Teilnehmer*innen Rhythmus und individuellen Stil auf improvisatorische Weise näher zu bringen. Dabei legen Adil und Silke viel Wert auf das Stärken des Selbstbewusstseins und der eigenen Präsentation wie auch auf die Reflexion in der Gruppe darüber.


Jetzt buchen >>


ZOOba!
Eisa Jocson

Sonntag 20.11., 13:00 – 17:00
Max. 25 Teilnehmer*innen

ZOOba! ist ein Training für verkörperte Empathie, das sich auf menschliche Bewegung und die sich ständig wiederholende Handlungen von Tieren in kleinen Gehegen konzentriert. Durch die Umwandlung dieses Vokabulars in ein Fitnesskursformat ist es eine physische Konfrontation mit den Gehegen, die Menschen für andere und für sich selbst gebaut haben. Eisa ist Choreografin und Tänzerin aus den Philippinen und deckt die Körperpolitik in der Dienstleistungs- und Unterhaltungsindustrie durch die sozioökonomische Linse der Philippinen auf. In all ihren Kreationen - vom Pole- zum Macho-Tanz und von der Hostess zur Disney-Prinzessin bis hin zu Superwoman und Zootieren - ist das Kapital die treibende Kraft der Bewegung und drängt den unfreiwilligen Körper in räumliche Geografien.



Jetzt buchen >>





  

Transformatives Atmen
Songül Cinar

Sonntag 27.11., 13:00 – 17:00, Session 1: 13:00 – 14:30 / Session 2: 15:30 – 17:00
Max. 10 Teilnehmer*innen pro Einheit

 Transformatives Atmen mit Songül am 27.11. ist ausgebucht+++


Transformational Breath ist eine sehr effektive und ganzheitliche Atemtechnik. Sie wird mit dem offenen Mund im Liegen und zu Musik, in einem Fluss und ohne Pause praktiziert. Diese Technik bewirkt in kurzer Zeit negative Emotionen, Blockaden und Glaubensätze zu lösen. Die Session wird von Songül geleitet, die sich nach zehn herausfordernden Berufsjahren, Burnout und nach der eigenen persönlichen Transformation durch das Atmen entschloss, zur diplomierten Meditations- und Atemlehrerin und transformationellen Atemtrainerin auszubilden und Aura Atem zu gründen.



Jetzt buchen >>




Vogue and Ballroom 101
Ivy Monteiro

Sonntag 4.12., 13:00–17:00





In diesem Workshop-Vortrag lädt Ivy Monteiro alias Tropikahl Ivy St. Laurent Poderosa das unerfahrene, aber interessierte Publikum ein, in das System, die Ethik, den Jargon und die Kultur des Ballsaals gemischt mit grundlegenden Körperbewegungen einzutauchen. Dieser Workshop-Vortrag konzentriert sich auf BIPOCS, aber nicht nur, also achten Sie auf den Raum, der für diese Veranstaltung geschaffen wurde.
Ivy ist Performerin, spirituelle Forscherin, Community Leader, Event-Produzentin, Mutter eines Vogue House und Choreografin. Innerhalb dieser Berufe hat Ivy Praktiken und performative Rollen in Tanz, Clubkultur, Community Building und Aktivismus entwickelt.



Jetzt buchen >>





Mental Workouts








I Will Greet the Sun Again
Kubra Khademi

Sonntag, 6.11., 18.00

I Will Greet The Sun Again ist eine performative Präsentation, in der die afghanische feministische Künstlerin Kubra Khademi ihr Leben und ihre Werke vorstellt und dabei die Grenzen zwischen dem, was wir Intimität nennen, und dem, was in der Öffentlichkeit gesagt werden kann, verwischt. Sie stellt eine Reihe ihrer Zeichnungen vor, die verschiedene Narrative der weiblichen Repräsentation darstellen, und legt gleichzeitig ihre eigenen Narrative offen, die mit ihrer sehr persönlichen Geschichte verbunden sind.



Jetzt buchen >>
   

Life of a Fighter
Ahmet “Ronin” Simsek

Sonntag 13.11., 18:00 Uhr

Ahmet ist professioneller Boxer und MMA-Kämpfer, Berufssoldat und Schauspieler. Seit 2010 hat er mehr als 100 Kämpfe in diversen Kampfsportarten hinter sich und ist mehrfacher Staatsmeister in K-1 und im olympischen Boxen. Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen, spricht Ahmet in diesem Mental Workout über seinen sportlichen Werdegang und über die körperlichen und mentalen Herausforderungen der Kämpfe, die er in und außerhalb des Ringes führt.



Jetzt buchen >>


Der marginalisierte Körper
Ina Holub

Sonntag, 20.11., 18:00 Uhr

Ina ist eine fette, homosexuelle Aktivistin und lebt mit ihrer Frau zusammen in Wien. Auf Instagram, in Texten und Interviews in Printmedien und TV schreibt und spricht sie über ihre eigenen Erfahrungen mit Mehrfachdiskriminierung und klärt über Fat Acceptance und queer bodypositivity auf. In diesem Mental Workout zu Marginalisierung und Körperpolitik, widmet sich Ina unterschiedlichen Diskriminierungsformen und deren strukturellen Ursachen und analysiert so, wie sich diese sich auf die Wahrnehmung des eigenen Körper ausdrücken.



Jetzt buchen >>






M!ovetivation

Mr. Move it!

Sonntag, 27.11., 18:00

Masara Dziruni, auch bekannt als Mr. Move-it, ist staatlich geprüfter Trainer mit über 30 Jahren praktischer Erfahrung. Seit 10 Jahren liegt sein Fokus dabei nicht mehr ausschließlich auf der physischen Bewegung, sondern vor allem auf der Kombination mit einem Training des Mindsets. In seinem Mental Workout teilt Mr. Move it seine Philosophie, Methoden und Praxis und eröffnet den Teilnehmer*innen Mittel und Wege, die Motivation zur Selbstinspiration zu entfachen.



Jetzt buchen >>



Who cares?
Marissa Lobo

Sonntag, 4.12., 18:00


Mit Who cares? bietet Marissa nach fünf intensiven Wochen von The Gym einen finalen Mental Workout über Fürsorge und eine Politik der Zuneigung als Weg zu künstlerischen Praktiken des täglichen Lebens für Kollektiv und Gemeinschaft und als Neuerfindung von Formen der Freude. Marissa ist Performerin, freie Kuratorin, kulturelle Agitatorin, kreative Denkerin, Sängerin unter der Dusche, geboren in der Caatinga von Bahia, kocht eine großartige Bananen-Moqueca, liebt es, kollektive Projekte zu konfabulieren. Sie studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien und realisierte zahlreiche Projekte, die auf intersektionale Praktiken abzielen.


Jetzt buchen >>







Performance



Neben der Opening Performance mit Faris Cuchi & Mzamo Nondlwana, zeigt The Gym in den folgenden Wochen jeweils freitags und samstags Performances von Tamara Alegre/Marga Alfeirão/Cuba, Hyeji Nam, God’s Entertainment, Denise Palmieri & Myassa Kraitt und Geumhyung Jeong. Einige der Arbeiten wurden auf Einladung von The Gym entwickelt und machen in unterschiedlicher Form der Körper zum Zentrum des Geschehens.



OPERATION DOLLZZZ
Faris Cuchi & Mzamo Nondlwana

Mittwoch, 2.11., 21:00 
Eintritt frei



Mit OPERATION DOLLZ formulieren Faris Cuchi und Mzamo Nondlwana für die Eröffnung von The Gym eine künstlerisch – performative Kritik an einer schwulen ‚Gym Culture‘ als eine Politik der Begehrlichkeit und Sichtbarkeit innerhalb der LGBTQIA* - Gemeinschaft. Diese Kultur, einst als widerständiges Werkzeug genutzt, reproduziert die gleichen exkludieren und diskriminierenden Mechanismen einer heteronormativen Fitnessstudio – Kultur, gegen die sie sich einst gewendet hat. Schillernd und subversiv, mit Glitzer und Weihrauch, nehmen Faris & Mzamo den Raum ein, brechen Sehgewohnheiten auf, und stellen die Ästhetik von Trans-/NB-/GNC- und Femme-Körpern in den Mittelpunkt. They are here to conquer this Gym!


Jetzt buchen >>



THE WARM UP
Tamara Alegre, Marga Alfeirão, Cuba

Freitag 4.11. und Samstag 5.11., 21:00 

THE WARM UP resultiert aus der Einladung von The Gym an uns, Tamara Alegre, Marga Alfeirão und Cuba. Man könnte es auch THE WARM UP vs. THE SHOW nennen. Die Suche hier kommt von der Erfahrung eines bestimmten Vibes, von hoher Energie, Freiheit, Verbindung und Vergnügen beim Aufwärmen im Gegensatz zum Auftritt (wir sprechen hier aus persönlicher Erfahrung) Nicht, dass wir keine Freude und Vibes beim Auftreten finden, aber es gibt eine Friktion im Kontrast verschiedener Arbeitsformate und der Beziehung zum Publikum/Zeugen, in die wir gerne eintauchen möchten. Wir wollen mit dem in Resonanz treten, wie wir Kultur und Kunst erfahren und Wege finden, uns darin zu positionieren.



Jetzt buchen >>



TOUCHED – Techno flesh
Hyeji Nam

Freitag 11.11. und Samstag 12.11., 21:00 


Flesh /Techno flesh / Flesh, flesh… Welcome to the surreal world of A body. TOUCHED ist eine Einladung, sich in die Sphäre der Sinne zu begeben. Ob sanft und zart oder abrupt und kraftvoll: in dieser Performance verschmilzt alles zu poetischen Gesten, die durch das Fleisch erzeugt werden. Aufbauend auf 4-to-the-floor Beats experimentiert die interdisziplinäre Künstlerin Hyeji Nam mit neuen Wegen der Musiktechnologie, indem sie die Mechanismen des menschlichen Körpers nutzt und dabei unsere Sinne seziert.



Jetzt buchen  >>



Bodies & Buildings
God’s Entertainment

Freitag 18.11. und Samstag 19.11., 21.00 




God's Entertainment, in Wien beheimatetes enfant terrible der Performancekunst, präsentiert mit Bodies & Buildings eine Performance, die eher kommunikativer Muskel als soziale Plastik ist und die expansiven Kontrollmechanismen über die Körper herausfordert, aus und auf denen sich eine Gesellschaft konstituiert. Was tun,
wenn nicht nur das Wohnviertel, sondern
gleich noch der eigene Körper gentrifiziert werden soll und es plötzlich heißt: Dein Körper ist mein Haus und daraus ziehst du bald aus!


Jetzt buchen >>


fuckyeahspace
Denise Palmieri & Myassa Kraitt

Freitag 25.11. und Samstag 26.11., 21:00 

Mit ihrer Performance fuckyeahspace eröffnen Denise Palmieri und Myassa Kraitt Räume, um das Bewusstsein aufzuwärmen. Es ist die Öffnung eines Raumes für alternative Wege, einem Space, um zu sein, zu erschaffen, zu leben, zu heilen und schließlich aus der Heilung zu kuratieren. Die Performerinnen verweben Worte zu einem Altar der Bewegung, lassen in ihm die „Herstories“ widerhallen und erzählen von Geschichten, die nur uns gehören. Denise Palmieri ist Künstlerin, Performerin und Kuratorin aus Brasilien, und lebt derzeit in Wien. Myassa Kraitt ist Künstlerin und Performerin. Als performative Rap-Figur KDM Königin der Macht arbeitet sie an den Schnittstellen Rap, Performance und Theater.



Jetzt buchen  >>


Artist Talk
Geumhyung Jeong

Freitag 2.12. und Samstag 3.12., 21:00




Die Choreografin und Performerin Geumhyung Jeong spricht im Rahmen ihrer Veranstaltung "Artist Talk" über ihre Erfahrungen auf der Bühne. Geumhyung Jeong schafft Arbeiten an der Schnittstelle zwischen Choreografie, Performance und bildender Kunst und zählt zu den eigenwilligsten und avanciertesten künstlerischen Stimmen Südkoreas. Internationale Museen, Festivals und Theater präsentieren ihre Werke regelmäßig. Zuletzt zeigte Impulstanz eine Werkschau ihrer Arbeiten im Rahmen des Festivals 2022.


Jetzt buchen >>










Info




Adresse


Soho Studio
Sandleitenhof
Liebknechtgasse 32
1160 Wien



Kontakt


thegym@partnerincrime.eu








Öffnungszeiten


The Gym ist vom 2.11.- 4.12. von Mittwoch – Sonntag geöffnet.
Mittwoch und Donnerstag 15:00 – 21:00 Uhr
Freitag und Samstag 15:00 – 23:00 Uhr
(Ausstellung bis 20:30 Uhr)
Sonntag 12:00 – 20:00 Uhr


Zusätzlich ist die Ausstellung im Rahmen der Vienna Art Week am Montag 21.11. und
Dienstag 22.11. von 15:00-20:00 Uhr geöffnet.

Anfahrt


Straßenbahnen 2 & 10
Haltestelle Liebknechtgasse






Vor Ort


The Gym bietet Möglichkeiten zum Umziehen und zur sicheren Verwahrung der persönlichen Gegenstände. Es gibt Yogamatten vor Ort, gerne können auch eigene Matten mitgebracht werden. Duschen sind nicht vorhanden. Bitte Turnschuhe und bequeme Kleidung mitbringen.

Open House


The Gym ist ein Ort für alle Menschen. Wir akzeptieren keine Form von Rassismus, Sexismus, die Exotisierung von Körpern, Fettfeindlichkeit, Frauenfeindlichkeit, Trans*feindlichkeit oder von sonstigem diskriminierenden Verhalten.



Barrierefrei


Der Zugang ist barrierefrei. Der Ausstellungs- und Trainingsbereich ist mit einem Treppenlift erreichbar und es gibt ein barrierefreies WC. Begleitpersonen erhalten freien Eintritt.







Tickets



Der Besuch der Ausstellung und der Mental Workouts ist bei freiem Eintritt. Für das Trainings- und Performanceprogramm bietet The Gym verschiedene Tickets an: Einzeltickets, 5er-Block und All-In-Pass. Die Tickets sind online oder während der Öffnungszeiten vor Ort erhältlich.


Reservierung:


Für die Weekly Classes, Sunday Sessions und Performances gibt es eine begrenzte Platzzahl. Daher empfehlen wir, unter thegym@partnerincrime.eu deine Wunschtermine zu reservieren. So kannst du sicher sein, dass ein Platz im Training auf dich wartet!


Nachbarschaftsrabatt


Bewohner*innen des Sandleitenhofs erhalten 20% Ermäßigung auf alle Ticketkategorien.



Einzelticket   15€

Teilnahme an einer Einheit: Weekly Class, Sunday Session oder Performance.

Jetzt buchen >>
5er Block   50€

+++ 5er Blocks können von mehreren Personen und für unterschiedliche Veranstaltungen verwendet werden (ausgenommen Sunday Sessions) +++


Teilnahme an fünf Einheiten: Weekly Class,  und/oder Performance. Dieses Ticket ist übertragbar und kann von mehreren Personen genutzt werden.



Jetzt buchen >>
All-In-Pass   200€

Unbegrenzte Teilnahme an allen Einheiten: Weekly Class, Sunday Session und
Performance.
Dieses Ticket ist nicht übertragbar und kann nur von einer Person genutzt werden.



 Jetzt buchen >>








The Gym ist eine Produktion von partner in crime

Kuratorin Ausstellung
Petra Poelzl

Kurator*innen Trainings & Performance
Betül Seyma Küpeli, Johannes Maile, mirabella paidamwoyo dziruni


Technische Leitung
Mathias Lenz

Assistenz Produktion
Larry Meyer

Aufbau
Lukas Klestil 

PR
Paula Marschalek

Web
Emilia Smokova

Design
fertig design GbR Berlin
















Top 

Special thanks to:



 







FACEBOOK        INSTAGRAM         CONTACT
IMPRINT          DATA POLICY          NEWSLETTER